Tiramisu Cupcakes mit Amaretto

Am Wochenende war ich zur Doktorfeier einer guten Freundin eingeladen, da ich mal wieder Lust auf Cupcakes hatte, habe ich ihr dann welche gebacken und einen mit einem kleinen Doktorhut aus Fondant versehen.

Tiramisu Cupcakes mit Amaretto (4)

Die Cupcakes sind aus zweifarbigem Teig und haben als Topping eine Tiramisucreme mit Amaretto.

Tiramisu Cupcakes mit Amaretto (5)

Rezept:

  • 125 g zimmerwarme Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 250 g Weizenmehl
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 TL Backpulver
  • 125 ml Milch
  • 3 EL ungesüßtes Kakaopulver

Topping

  • 500 g Mascarpone
  • 250 ml Milch
  • 1 Eigelb
  • 25 g Speisestärke
  • 40 g Zucker
  • 2 TL Kaffepulver
  • 1 EL Amaretto
  • evtl. etwas Puderzucker zum Nachsüßen
  1. Ihr heizt den Backofen auf 180 ° C (Ober-/Unterhitze) vor und legt ein Muffinblech mit Förmchen aus.
  2. Butter, Zucker und Salz rührt ihr 3 Minuten auf höchster Stufe, dann gebt ihr die Eier dazu und rührt weiter.
  3. In einer separaten Schüssel verrührt ihr das Mehl mit dem Backpulver und dem Vanillezucker. Dies gebt ihr Löffelweise unter die Butter-Ei Masse und verrührt es zuerst auf niedrigster Stufe, dann auf mittlerer Stufe. Jetzt gebt ihr die Milch dazu.
  4. Die Hälfte des Teiges gebt ihr in eine extra Schüssel und mischt diesen mit Kakaopulver.
  5. Die Teighälften gebt ihr dann mit einem Löffel nebeneinander in die Papierförmchen und backt diese ca. 30 Min. Nach der Backzeit lasst ihr die Cupcakes vollständig erkalten.
  6. Für das Topping verrührt ihr die Milch, Eigelb und Speisestärke mit einer Gabel. Die restliche Milch kocht ihr mit Zucker, Kaffee und Amaretto auf. Sobald sie kocht, rührt ihr die Speisestärke-Eidotter Mischung unter ständigem Rühren dazu. Dies kocht ihr so lange, bis die Creme eindickt und die Konsistenz von Pudding bekommt. Diesen lasst ihr am besten über Nacht auskühlen.
  7. Den kalten Pudding rührt ihr cremig und rührt die Mascarpone dazu. Bei Bedarf könnt ihr mit Puderzucker nachsüßen.
  8. Mit einer Spritztülle kann das Topping dann aufgespritzt werden.

Tiramisu Cupcakes mit Amaretto

Die Cupcakes habe ich noch mit Kakaopulver und einer Gebäckstange dekoriert

Tiramisu Cupcakes mit Amaretto (2)

Lasst es euch schmecken!

Blueberry Whoopie Pies mit Heidelbeergelee

Die kalte Jahreszeit ist nun endgültig angebrochen und man muss kein schlechtes Gewissen mehr haben, wenn man zum Backen in der Küche steht und nicht draussen das Wetter genießt. Daher habe ich auch endlich wieder ein bisschen mehr Zeit zum Backen und habe heute zum ersten Mal Whoopie Pies ausprobiert, mal wieder etwas was aus Amerika zu uns herüber geschwappt ist. Im Grunde sind es nur zwei Kekse die durch eine Cremefüllung miteinander verbunden sind. Das Ergebnis kann sich auf jeden Fall schmecken lassen 🙂

Blueberry Whoopie  Pies mit Heidelbeergelee

Rezept:

Für den Teig

  • 125 g weiche Butter
  • 100 g brauner Zucker
  • 2 EL Zuckerrübensirup
  • Salz
  • 1 Ei
  • 220 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 150 g Heidelbeeren

Für die Creme

  • 100 g Sahne
  • 2 EL Puderzucker
  • 100 g Mascarpone
  • 1-2 EL Heidelbeergelee

Blueberry Whoopie Pies mit Heidelbeergelee (2)

  1. Den Backofen heizt ihr auf 180°C vor. Zwei Backbleche belegt ihr mit Backpapier. Die Butter rührt ihr mit dem Zucker, dem Sirup und 1 Prise Salz schaumig. Dann fügt ihr das Ei hinzu und rührt es unter. Das Mehl vermischt ihr mit dem Backpulver und rührt es dann unter die Buttermasse.
  2. Die Heidelbeeren wascht ihr, tupft sie trocken und rührt sie dann vorsichtig unter den Teig. Mit einem Löffel verteilt ihr dann 24 gleich große Teigkleckse auf den Blechen. Die Pies backt ihr dann im Ofen auf mittlerer Schiene nacheinander für 12-15 Minuten. (Stäbchenprobe). Dann nehmt ihr sie heraus und lasst sie vollständig abkühlen.
  3. Für die Creme schlagt ihr die Sahne mit dem Puderzucker steif. Die Mascarpone rührt ihr in einer Schüssel mit dem Heidelbeergelee cremig. Die Sahne hebt ihr dann unter die Mascarponemischung.
  4. Die Hälfte der Pies bestreicht ihr auf der glatten Seite mit der Creme, die restlichen Pies werden als Deckel auf die Creme gesetzt.

Blueberry Whoopie Pies mit Heidelbeergelee

Lasst es euch schmecken!