Erdbeercreme Pie mit Mangofüllung

Yeah, die Erdbeerzeit hat endlich wieder begonnen… Ich habe zwar bereits einen absoluten Lieblingserdbeerkuchen, wollte aber mal wieder etwas neues ausprobieren und habe in dem Magazin „Sweet Dreams“ dieses tolle Rezept gefunden.

Erdbeercreme Pie mit Mangofüllung

Rezept:

  • 220 g Mehl
  • 110 g Butter
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb
  • 8 Blatt Gelatine
  • 2 Mangos
  • 150 g Zucker
  • Saft von zwei Limetten
  • 120 g Erdbeeren
  • 380 g Sahne
  1. Ihr verknetet Mehl, Butter, Puderzucker sowie Salz und Eigelb glatt, formt den Teig zu einer Kugel und kühlt diese 30 Minuten in Frischhaltefolie.
  2. Den Ofen heizt ihr auf 190 °C Ober-/Unterhitze (170°C Umluft). Dann legt ihr eine extra hohe Quicheform (26 cm Durchmesser) mit dem Teig aus und zieht dabei einen Rand hoch. Den Mürbeteig belegt ihr dann mit Backpapier und Hülsenfrüchten oder Backgewichten und backt ihn 10 Minuten blind. Dann entfernt ihr das Papier und die Hülsenfrüchte bzw. die Backgewichte und backt den Boden ca. 15 Minuten weiter. Nehmt ihn dann aus dem Ofen und lasst ihn auf einem Kuchengitter abkühlen.
  3. In kaltem Wasser weicht ihr 4 Blatt Gelatine eine. Die Mangos schält ihr, schneidet das Fruchtfleisch vom Stein und würfelt sie dann. In einer beschichteten Pfanne karamelisiert ihr 50 g Zucker und rührt die Hälfte des Limettensaftes ein. Das Mangofruchtfleisch gebt ihr dann dazu und lasst das Ganze kurz köcheln. Dann etwas abkühlen lassen. Die Gelatine drückt ihr aus und rührt sie unter den Mangomix. Dies gebt ihr dann auf den Pie-Boden und stellt es kühl.
  4. Die übrige Gelatine weicht ihr kalt ein. Die Erdbeeren putzt ihr und würfelt diese klein. Dann püriert ihr sie mit 50 g Zucker und dem Rest Limettensaft. Das Mus erwärmt ihr leicht und rührt die ausgedrückte Gelatine ein. Dann kalt stellen. Die Sahne schlagt ihr mit 50 g Zucker steif. Sobald das Erdbeermuss anfängt zu gelieren, könnt ihr die Sahne unterheben. Die Torte stellt ihr dann am besten für 60 Minuten oder noch besser über Nacht kalt.

Erdbeercreme Pie mit Mangofüllung (2)

Lasst es euch schmecken!

Russischer Zupfkuchen

Im letzten Monat gab es noch für die Arbeitskollegen von meinem Mann russischen Zupfkuchen mit witzigen „Zupfen“ oben drauf. Ich hoffe er hat besser geschmeckt als die Bilder dieses Mal geworden sind 🙂

Russischer Zupfkuchen

Rezept für den Teig

  • 420 g Mehl
  • 40 g Kakaopulver
  • 3 TL Backpulver
  • 200 g Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 250 g weiche Butter oder Margarine

Rezept für die Quarkcreme

  • 375 g Butter oder Margarine
  • 1 kg Magerquark
  • 250 g Zucker
  • 2 Pck Vanillezucker
  • 2 Pck Vanillepuddingpulver
  • 4 Eier
  • 1 EL Puderzucker
  1. Für den Teig mischt ihr Mehl mit Kakao- und Backpulver und siebt die Zutaten in eine Schüssel. Dann fügt ihr Zucker, Vanillezucker, Eier und Butter hinzu. Mit dem Knethaken des Handrührers verrührt ihr den Teig erst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe.
  2. Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche knetet ihr den Teig kurz mit den Händen durch und rollt 2/3 des Teiges auf einer gefetteten Fettpfanne aus.
  3. Für die Quarkcreme schmelzt ihr die Butter und lasst sie etwas abkühlen. Den Quark mischt ihr mit Zucker, Vanillezucker, Puddingpulver und den Eiern und rührt es mit den Quirlen des Handrührers glatt. Die flüssige Butter könnt ihr dann unterrühren. Zum Schluss die Quarkcreme auf den Teig streichen.
  4. Den restlichen Teig habe ich mit Motivausstechern ausgestochen und auf dem Teig verteilt, ihr könnt aber auch ganz klassisch zupfen.
  5. Im heißen Ofen wird er dann bei 180 °C Ober-/Unterhitze ca. 45 Min. gebacken. Wenn er abgekühlt ist, könnt ihr ihn noch mit Puderzucker bestäuben.

Russischer Zupfkuchen (2)