Wassermelonen Eis

Passend zu dem hoffentlich schönen warmen Sommer, der uns erwartet, gibt es noch eine neue Kategorie. Eis! Ganz einfach auch ohne Eismaschine selbst zu machen. Man benötigt nur ein wenig Geduld und frisches Obst. Da ich nicht soviel Geduld besitze, sind meine „Melonenkerne“ nicht ganz so gut verteilt wie sie sollten. Schmeckt trotzdem super 🙂

Wassermelonen Eis

Rezept für etwa 8 Stück

  • 350 g Wassermelonenfruchtfleisch ohne Kerne
  • 120 g Zucker
  • 200 ml Zitronensaft
  • 4 EL Schokotropfen
  • 1 große Kiwi
  1. Ihr püriert die Melone mit 50 g Zucker und 4 EL Zitronensaft und füllt den Inhalt in ca. 8 gefriergeeignete Becher (á 100 ml Inhalt, geht auch mit größeren Bechern, dauert nur dann entsprechend länger). Das Ganze lasst ihr etwas gefrieren und rührt dann die Schokotropfen unter. Dann können Eisstiele hinein gesteckt werden. Das Eis muss dann ca. 2 Stunden gefrieren.
  2. Ihr vermischt 100 ml Zitronensaft mit 125 ml sehr kaltem Wasser und 40 g Zucker. Dies verteilt ihr dann ebenfalls in den Bechern und frostet es weitere 60 Minuten.
  3. Die Kiwi schält ihr, würfelt sie, vermischt sie mit dem restlichen Zitronensaft und püriert das Ganze mit 30 g Zucker. Dies füllt ihr dann ebenfalls in die Becher und frostet es für weitere 2 Stunden.
  4. Ca. 30 Minuten vor dem Genießen holt ihr das Eis einfach aus dem Froster.

2 Gedanken zu „Wassermelonen Eis

    • Da ich noch keine Eismaschine habe, wollte ich mal schauen was man ohne so zaubern kann. Schmeckt sehr erfrischend und angenehm säuerlich durch die Kiwi und den Zitronensaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.