Maracuja Sahne Kuchen

Neben Erdbeeren und Gebackenem mit Erdbeeren liebe ich vor allem Maracujas oder auch Passionsfrüchte, wie sie genannt werden. Als Frucht selbst ist sie nicht ganz so angenehm zu essen wegen der vielen schwarzen Kerne, wie ich finde. Als Saft (um ein Glas selbst gepressten Saft zu erhalten , werden seeeeehr viele Früchte benötigt), in Cocktails, Süßem oder Gebackenem sind sie aber besonders fruchtig und exotisch und schmecken nach Sommer, Sonne und guter Laune. Wer das Eis „Split“ von Langnese mag, wird diesen Kuchen ebenfalls mögen. Dabei fällt mir ein, ich habe tatsächlich noch eins in der Truhe, wird gleich auf jeden Fall noch gegessen. Bei diesem sprunghaften Wetter lässt der Sommer ja noch ein wenig auf sich warten.

Maracuja Sahne Kuchen

Letztes Jahr habe ich den Kuchen selbst gebacken, dieses Jahr habe ich ihn von meiner Mutter zum Geburtstag gebacken bekommen, wollte ihn euch aber nicht vorenthalten.

Rezept

  • 125 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 125 g Mehl
  • 2 Eier
  • 1 TL gestr. Backpulver
  • 2 Becher Sahne
  • 1 Dose Pfirsiche
  • 2 Tüten Vanillesoße, ohne Kochen
  • 2 Tüten Sahnesteif
  • 1/4 L Maracujasaft
  1. Aus der Butter, dem Zucker, Mehl, Eiern und Backpulver backt ihr einen Tortenboden bei 175°C für 25-30 Minuten. Den Boden auskühlen lassen.
  2. Die Sahne schlagt ihr mit dem Sahnesteif und etwas Zucker steif und mischt die kleingeschnittenen Pfirsiche unter. Die Masse verteilt ihr dann auf dem Boden.
  3. Das Vanillesoßenpulver wird mit dem Maracujasaft angerührt und auf der Masse verteilt. Dann kommt der Kuchen für einige Stunden in den Kühlschrank, damit er gut durchkühlen kann.

Maracuja Sahne Kuchen (2)

Schmeckt super erfrischend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.