Russischer Zupfkuchen

Im letzten Monat gab es noch für die Arbeitskollegen von meinem Mann russischen Zupfkuchen mit witzigen „Zupfen“ oben drauf. Ich hoffe er hat besser geschmeckt als die Bilder dieses Mal geworden sind 🙂

Russischer Zupfkuchen

Rezept für den Teig

  • 420 g Mehl
  • 40 g Kakaopulver
  • 3 TL Backpulver
  • 200 g Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 250 g weiche Butter oder Margarine

Rezept für die Quarkcreme

  • 375 g Butter oder Margarine
  • 1 kg Magerquark
  • 250 g Zucker
  • 2 Pck Vanillezucker
  • 2 Pck Vanillepuddingpulver
  • 4 Eier
  • 1 EL Puderzucker
  1. Für den Teig mischt ihr Mehl mit Kakao- und Backpulver und siebt die Zutaten in eine Schüssel. Dann fügt ihr Zucker, Vanillezucker, Eier und Butter hinzu. Mit dem Knethaken des Handrührers verrührt ihr den Teig erst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe.
  2. Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche knetet ihr den Teig kurz mit den Händen durch und rollt 2/3 des Teiges auf einer gefetteten Fettpfanne aus.
  3. Für die Quarkcreme schmelzt ihr die Butter und lasst sie etwas abkühlen. Den Quark mischt ihr mit Zucker, Vanillezucker, Puddingpulver und den Eiern und rührt es mit den Quirlen des Handrührers glatt. Die flüssige Butter könnt ihr dann unterrühren. Zum Schluss die Quarkcreme auf den Teig streichen.
  4. Den restlichen Teig habe ich mit Motivausstechern ausgestochen und auf dem Teig verteilt, ihr könnt aber auch ganz klassisch zupfen.
  5. Im heißen Ofen wird er dann bei 180 °C Ober-/Unterhitze ca. 45 Min. gebacken. Wenn er abgekühlt ist, könnt ihr ihn noch mit Puderzucker bestäuben.

Russischer Zupfkuchen (2)

Ein Gedanke zu „Russischer Zupfkuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.